Jörg Riechers gewinnt German Offshore Award 2011

German Offshore Award 2011

Am 11. Februar 2011 luden der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg und die German Offshore Owners Association zum 4. Male zur Preisverleihung des German Offshore Awards in das Hamburger Rathaus ein. Gegen starke Konkurrenz setzte sich der Hamburger Jörg Riechers bei der Verleihung des Preises für die beste Hochsee-Regattaleistung 2010 durch.

Riechers hatte im vergangenen Jahr bei der Route du Rhum den sechsten Platz belegt und war damit der beste Deutsche überhaupt bei dieser prestigeträchtigen Regatta. Für die Jury waren die harten Bedingungen und die hochkarätige Konkurrenz bei dieser Einhandregatta ausschlaggebend.

Neben dem Senatspreis German Offshore Award wurde auch der Jugendpreis an die Norddeutsche Vermögen Hamburg für den 2. Platz auf der Regatta Rund England/ Irland  und der hanseboot Baltic IRC Wanderpreis verliehen. Der Baltic IRC Preis wurde in diesem Jahr· von der FRAM XVI des norwegischen Königs H.M. Harald V gewonnen.

Jörg Riechers

Hier sind seine letzten Worte, bevor er sich nach dem Zieldurchgang vor Gouadeloupe um 4Uhr und 3 Minuten morgens schlafen legte:

"Als erstes muss ich Thomas zu seiner grandiosen Leistung gratulieren. Er hat absolut verdient gewonnen. Aber auch Nicolas, Yvan und Sam haben ein tolles Rennen gezeigt, vor allem das Finish um den dritten Platz war sooo spannnend. Mittlerweile habe ich mich mit meinem sechsten Platz versöhnt. Ja, bin jetzt doch stolz auf meine Leistung. Hätte mir vor der Regatta jemand gesagt, Jörg, Du wirst Sechster, hätte ich es ihm bestimmt nicht geglaubt.

Worauf ich mich jetzt freue, sind mindestens 12 Stunden Schlaf am Stück, dann auf ein echtes Frühstück und das Wiedersehen mit meiner Freundin. Viele Grüße an all die, die mich so super auf meiner Mare-Seite unterstützt und mir Mut gemacht haben. Und einen großen Dank an Nikolaus Gelpke und die gesamte Mare-Crew. Ohne Euch hätte ich das nicht geschafft! Jetzt lege ich mich hin. Melde mich in Kürze wieder."

Bekannt wurde Riechers im vergangenen Jahr, als dieser mit einem Mini Transat  bei der Regatta “Transgacogne” über 650 Seemeilen siegte. Damit ist er der erste Deutsche, der dieses französische Rennen gewonnen hat. Und mit seinem Boot “Mare.de” landete der Hamburger Jörg Riechers bei der Pornichet Select Regatta nach 300 Seemeilen nonstop auf dem zweiten Platz.

Riechers nächstes Ziel ist das Minitransat im kommenden Herbst, bei dem er aufs Podium möchte, nachdem er 2009 wegen einer Kollision aufgeben musste. 2012 will Riechers dann an der Vendée Globe teilnehmen.

Alle Nominierten
“Rockall” (Christopher Opielok)
“Early Bird” (Dr. Christian Nagel/ Dr. Hendrik Brandis)
“Y3K” (Claus-Peter Offen)
“Hexe” (Norbert Plambeck)
“Illbruck” (Matthias Huhn)
“Varuna” (Jens Kellinghusen)
“Patent 3″ (Dr. Jürgen Klinghardt)
“Mare.de” (Jörg Riechers)
“Audi A1″ (Jochen Schümann)
“Norddt. Vermögen Hamburg” (Eike Holst)
“Beluga” (Christian Plump)
“Tzu Hang” (Alex Strauss)

GER-OO Mitglieder

Award

Yacht Forum