Kerteminde: Big Boat Challenge

Kaum jemand hier in der deutschen Szene kennt diese Veranstalltung. Großer Fehler. Schade zwar, daß sich die BBC den Termin mit der alteingesessenen Nordseewoche teilt aber selbst wenn nicht: Man kann ja nicht immer überall sein. Also haben wir uns entschlossen, dieses Jahr zu Abwechslung mal nicht nach Helgoland zu fahren, sondern unseren persönlichen Regattaauftakt in Dänemark zu begehen. Zunächst mit dem Classic Fyn Rundt, daß leider in diesem Jahr hauptsächlich durch Abwesenheit - völlige(!) Abwesenheit - von Wind hervorstach, dafür aber auf eine eigene Weise die besondere Atmosphäre der dänischen Südsee unterstrich. Nur ein letzter touristischer Tipp noch:
Genug Diesel sollte man im Tank haben ;-)

Praktisch jedenfalls: Classic Fyn Rundt und BBC liegen an aufeinander folgenden Wochenenden. Also noch ein Grund mehr, dieses Jahr mal die Nordsee  Nordsee sein zu lassen. Zumal die BBC eine zwar Junge (seit 2009) aber doch auch exclusive Veranstaltung und Teilnehmer in unserem Baltic Circuit ist, zu der man eingeladen wird.

Und auf der Teilnehmerliste in diesem Jahr standen letztlich auch neun Yachten aus Deutschland:
- Tutima        (DK46)
- Audacious (Dubois 40)
- Westwind  (First 40)
- Veolia        (IMX 40)
- Inschallah VI (J/V 41)
- Josephine (Luffe 48)
- Moana        (Marten 49)
- Ginko        (Prima 38)
-Cool Water (X35)

Daneben natürlich viel Lokalprominenz, z.B.:
- Tarok 7 (Swan 45), - Karla 2 (ex Visione 3) J/V 41 und genau wie INSCHALLAH eine ehemalige ILC40. Nahezu identische Linien aber die eine, Karla 2, in der Racing Ausführung (Großes Cockpit) während die andere, INSCHALLAH wenigstens den Versuch unternimmt, unter Deck ein wenig Komfort zu bieten.

Auch sonst kann sich die Meldeliste sehen lassen:
http://www.bigboat.dk/Deltagere

Der Wind bei den Wettfahrten war wie schon am Wochenende zuvor eher Materialschonend. Was ganz gut war, weil wir für diese Saison mal wieder auf "Konservativ-Symmetrischen Spi" Umgebaut haben. Naja, nicht zu Konservativ. Jeder, der INSCHALLAH's Masttop mal genau angesehen hat, will da eigentlich keinen Top Spi dran haben. Aber genau das wollen wir mal testen in diesem Jahr. Und es scheint zu funktionieren. Wenn es nicht zu windig wird, heißt das...

Geplant jedenfalls waren fünf Wettfahrten. Drei am Samstag, Zwei am Sonntag. Wettfahrt fünf wurde  - leider fanden wir jedenfalls - abgebrochen. Sehr schade, wo wir da sogar Potential für die eine oder andere Überrundung gehabt hatten. OK, mehr Glück als Verstand beim Finden des Windes würde die Konkurrenz sicher behaupten. Wie auch immer, wir hatten in der ersten Wettfahrt selten mehr als 6kn Wind und sind irgendwie nicht in Gang gekommen. Das Schiff fuhr wie angebunden. Was es auch quasi war. Wettfahrten zwei & drei liefen besser. Mehr Wind. Nicht so irrsinnig viel aber doch 8kn oder mehr. Damit kommen wir dann zurecht und hatten ein ganz gutes Gefühl. Insgesamt waren wir dann auch Tag 1 erster in der Klasse Dansk Handicap, aber punktgleich mit dem zweiten und dritten Platz. Also denkbar knapp.

Tag 2 begann wieder schwach windig. Aber diesmal hatten wir das Schiff besser im Griff und konnten ganz gut im vorderen Feld mit fahren. Bis uns Downwind ein Linksdreher auf der falschen Seite erwischt hatte. Und nicht nur links hat er gedreht, sondern sich selbst auch noch ab, der Wind. Trotzdem hatten ja nicht nur wir darunter zu leiden sondern unsere Konkurrenten auch. Somit hat es am Ende doch für Platz eins unter DH gelangt. Ganz ordentlich auch, was da sodrumherum aufgefahren wurde. Riesen Video Leinwand mit Live Tracker, Zelte (mit zu wenig Freibier ;-) ), Lunchboxen auf Bestellung, BBQ & Buffet. Alles am Hafen und für die Segler. Im Grunde eine mini-mini Cowes Week.

Wie gesagt: Eine junge Veranstaltung. Aber gerade durch den überschaubaren Rahmen von rund 50 Yachten alles sehr familiär. Irgendwie stellt man sich so eine Veranstaltung für Segler vor. Und durch viele Kameras an Land und auf dem Wasserauch für Publikum interessant - und somit für Sponsoren.

Mir hat's gefallen (und nicht nur, weil wir unendlich viel praktische Sponsorenpreise gewonnen haben!)

Klaus Schmidt

GER-OO Mitglieder

Award

Yacht Forum