Transatlantik 2011: Shakti Bordnachricht Nr. 11

Moin Moin,

ein letztes Mal melde ich mich aus Hagens heiligem Navi-Reich. Wir stehen ca. 15 Seemeilen westlich der Needles, der Strom schiebt ordentlich mit, das GPS vor mir zeigt eine SOG von 15.6 Knoten. Schnelle Reise. Grade ging es einmal in die Sonne, nach nun bald  16 Tagen an Bord sind Shaktis Bewegungen in Mark und Bein übergegangen. Festhalten, abwarten, aufrichten, weiterfahren. Heute morgen gegen 4 Uhr haben wir die Ziellinie vor Lizard Point überquert. Im aufgehenden Licht verließen wir das Dunkel der letzen Nacht im Rennen in einem andauernden Zweikampf mit Varuna. Mehrfache Führungswechsel umringt von zahlreichen weiteren Teilnehmern, die von Lee und Luv aus dem Dunst in Sicht kamen.  Am Ende hatte Varuna ca. eine halbe Meile den Bug vorne, das 3000 Seemeilen Match über den großen Teich wurde auf den letzten 10 Meilen entschieden. Glückwunsch an die Varuna Jungs auf diesem Wege.

Berechnet beenden wir das Rennen damit hinter Jazz und vor Varuna an Position 2 in unserer Gruppe.  Das ist o.k. Rückblickend war dies ein abwechslungsreiches, spannendes, lustiges, erfolgreiches und vor allem schönes Rennen. Wir alle nehmen viele Eindrücke mit nach Hause, Shakti und der Nordatlantik waren gut zu uns!

Vielen Dank bei euch für's mitlesen, mitfiebern, Daumen drücken und Schnaps verschütten.

Ich melde mich ab,

zurück ins Funkhaus,

Bendix

(bx)

GER-OO Mitglieder

Award

Yacht Forum