RVS und GER-OO künftig auf gemeinsamem Kurs

Die Regattavereinigung Seesegeln (RVS) und die German Offshore Owners Association (GER-OO) ziehen künftig an einem Strang. Das gaben heute die Vorsitzenden der beiden Interessenvereinigungen der deutschen See-Regattasegler Uwe Wenzel (RVS) und Volker Andreae (GER-OO) bekannt.

„Das deutsche See-Regattasegeln zeigt sich weiterhin in guter Verfassung. Die Meldezahlen bei den tra- ditionellen Regatten sind stabil. Aber wir können und müssen gemeinsam etwas tun, um noch mehr, insbesondere junge Segler auf die In- und Offshore-Regatten zu locken“, so Uwe Wenzel, Vorsitzender des RVS. „Gemeinsam können wir die Interessen der Segler und insbesondere der Eigner von seegängi- gen Regattayachten national und international noch besser zur Geltung bringen“, sagt Volker Andreae, Vorsitzender der GER-OO.

Die Zusammenarbeit wird durch den Beitritt der GER-OO zur RVS vollzogen. Die RVS bleibt die offizielle Klassenvereinigung der Seesegler im Deutschen Segler Verband (DSV) und wird sich weiterhin vor allem um das küstennahe Regattasegeln und die Deutsche Meisterschaft im Seesegeln kümmern. Schwerpunkt der GER-OO bleiben das Offshore-Regattasegeln und internationale Regatten. Die GER-OO wird sich mit ihren guten Beziehungen ins skandinavische Ausland besonders dafür einsetzen, dass 2014 möglichst viele internationale Regattayachten den Weg zur ORCi-Weltmeisterschaft nach Kiel finden.

 

RVS und GER-OO wollen sich verstärkt um den Nachwuchs bei den Seeseglern bemühen. Dazu sollen die zahlreichen Jugendprojekte eine Stimme in der Klassenvereinigung der Seesegler bekommen und deren Belange und Interessen künftig deutlicher gegenüber Regattaveranstaltern und DSV formuliert werden. „Die erfolgeichen Jugendprojekte verschiedener Vereine und Eigner sind der große Hoffnungsträger für das See-Regattasegeln, diese Chance müssen wir noch intensiver nutzen“, sagt Jürgen Klinghardt, Vor- standsmitglied der RVS. Zusammenarbeiten wollen RVS und GER-OO auch bei der Fortbildung für die Regattasegler und bei dem traditionellen jährlichen German Offshore Award der GER-OO im Hamburger Rathaus.

Zum Auftakt ihrer Zusammenarbeit organisieren RVS und GER-OO am 30. Juni 2013 nach dem Abschluss der Kieler Woche eine gemeinsame Zubringerregatta für die Internationale Deutsche Meisterschaft im Seesegeln und das Hanse Race von Kiel-Schilksee nach Warnemünde (näheres unter www.warnemuenderwoche.de und www.hanserace.org). Im Herbst unterstützen RVS und GER-OO ge- meinsam das Internationale Yacht Performance Symposium im Rahmen der hanseboot (www.iyps.de).

Rückfragen an Uwe Wenzel, RVS (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Friedrich Hausmann, GER-OO

(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

www.rvs-seeregatten.de

GER-OO Mitglieder

Award

Yacht Forum